BMI Blog

5Aug/110

Die Laune steigt, die Kilos purzeln

Wer hätte das gedacht? Wie ich euch schon letztes Mal berichtet hatte, habe ich meine strenge Diät wieder aufgegeben und meinen Currywursttag eingeführt. Aber klar, ein schlechtes Gewissen hatte ich schon ein wenig, deshalb gab es gestern Abend nach der besagten Currywurst erst mal ein Miniworkout, bestehend aus Treppensteigen und Sit-Ups. Das mag sich vielleicht ziemlich einfach anhören, doch wenn ich die Treppe zehn Mal hoch und runter laufe, merk ich schon, dass ich was getan habe. Und das Beste daran ist, dass ich das Haus noch nicht mal verlassen muss. Das lässt sich ganz einfach in der Werbepause beim TV machen. Die Sit-Ups mache ich dann auf dem Sofa. Mein Freund findet das zwar alles ein wenig lächerlich, aber es geht ja schließlich auch um mein Traumgewicht.

Hatte ich nicht gesagt, ich wollte mich nichtmehr so drauf versteifen, zwanghaft abzunehmen? Ja, hatte ich. Aber das Miniworkout ist ja schnell gemacht. Das zähl ich nicht dazu. Außerdem macht es mir sogar ein wenig Spaß, was mich wirklich überrascht, da ich ja sonst nicht so motiviert bin.

Ich bin gespannt, ob sich noch weitere Erfolge zeigen, und werde mich dann bald hoffentlich positiv überraschen lassen, wenn ich wieder auf die Waage steige.

3Aug/110

Die Currywurst ist zurück!!

Noch rund einen Monat bis zum lang ersehnten Sommerurlaub mit meinem Freund.  In mein Sommerkleid vom letzten Jahr pass ich jetzt gerade so  wieder rein, allerdings gefällt es mir gar nichtmehr wirklich. Dafür habe ich mir jetzt ein Neues gekauft.

Nachdem ich in letzter Zeit immer wieder mit meinem Freund aneinander geraten bin, habe ich beschlossen wieder meinen Currywurst-Donnerstag einzuführen.

 

Ich meine, einmal in der Woche sollte schlemmen nun wirklich erlaubt sein!

 

An den anderen Tagen halte ich mich wirklich an meinen „gesunden“ Ernährungsplan. Hauptsächlich Gemüse und Obst, viel Fisch und mageres Fleisch.

Aber ich hab gemerkt, dass durch den einen Tag, an dem ich wieder meine geliebte Currywurst essen darf, sich meine Laune wirklich wieder zum Besseren gewendet hat.

Selbst meinem Freund ist das aufgefallen. Wir streiten uns jetzt viel weniger. Denn statt ständig gefrustet zu sein, dass ich nicht abgenommen habe, freue ich mich jetzt immer auf meine wöchentliche Currywurst.

Ich habe einfach gemerkt, dass es einfach viel wichtiger ist, sich gesund zu ernähren, anstatt zwanghaft abnehmen zu wollen. Das hält mich bei Laune und hat auch einen super Nebeneffekt: ich nehme unbewusst ab. Ich war seit 3 Wochen nichtmehr auf der Waage, und als ich gestern mal ganz spontan schauen wollte, wie viel ich wiege, hatte ich doch tatsächlich 1,5 kg abgenommen.

Das ist nicht viel, werdet ihr jetzt vielleicht sagen. Aber wie gesagt, für mich reicht das inzwischen vollkommen aus.

Hauptsache ich bin mit mir und meinem Körper inzwischen zufrieden. Und wer weiß, vielleicht purzeln ja doch noch ein paar Gramm bis zum Urlaub.