BMI Blog

28Sep/120

Oh nein! – Die Kilos sind wieder da!

Hallo Ihr Lieben!

Habe ja schon ziemlich lang nichts mehr hier rein geschrieben, ganze 10 Monate, um genau zu sein. Der Grund dafür ist, dass ich einfach viel zu viel schlechtes Gewissen hatte, denn leider, leider, leider habe ich alles wieder zugenommen, was ich mir letzten Sommer so mühevoll abtrainiert und ja, auch abgehungert, habe.

Mein Freund und ich haben uns letzes Jahr ausgerechnet zu Silvester getrennt und da hat auch das große Frustfuttern angefangen. Und das nachdem ich mich die gesamte Weihnachtszeit hindurch unfassbar zusammengerissen und komplett auf Spekulatius, Glühwein & Co verzichtet habe. Schweren Herzens, natürlich.

Aber nachdem es mit ihm vorbei war, hatte ich einfach keine Lust und Energie, über mein Gewicht zu grübeln  und ständig darauf zu achten, was ich esse. Meine Gedanken waren einfach wo anders. Und die langen, einsamen Winterabende auf dem Sofa oder auch die Aufmunterungsversuche meiner Freundinnen bei Wein und Pasta haben auch echt nicht dabei geholfen, schlank zu bleiben.

Jedenfalls bin ich jetzt wieder bei 70 Kilo (und bin immer noch 1, 70 m groß) und diese fünf Frustkilos sollen so schnell wie möglich wieder runter, weil ich mich nicht mehr wohl fühle. Außerdem habe ich einen neuen Mann kennengelernt, dem ich natürlich gefallen möchte, das spornt den Ehrgeiz gleich noch mehr an. :-)

Habe mir vorgenommen, die Mitgliedschaft im meinem Fitnessstudio mal wieder zu nutzen, anstatt einfach immer nur dafür zu bezahlen und gehe da morgen wieder hin. Um das auch wirklich zu tun, habe ich mir heute einen neuen Trainertermin geben lassen.

Auch das Esen soll wieder eingeschränkt werden. Habe mir das "Schlank im Schlaf"-Kochbuch gekauft und werde  ein paar Rezepte, die wirklich lecker aussehen, auf jeden Fall nachkochen.

Der Wille ist auf jeden Fall wieder da, drückt mir die Daumen!

19Okt/110

Wie Gisele Bündchen

Also ohne zu übertreiben, aber langsam nimmt man Po die Form von dem Hintern von Gisele Bündchen an. Ohne Witz. Durch den Stepper hab ich einen extrem knackigen Po bekommen. Sogar mein Freund ist ganz begeistert davon. Ich habe mich inzwischen ein bisschen gesteigert und mache inzwischen schon 30 Minuten auf dem Stepper. Dabei verbrenn ich rund 200 kcal. Das ist für den Anfang gar nicht so schlecht. Am Interessantesten finde ich ja im Fitnessstudio immer die ganzen Männer, die mit lautem Schnaufen versuchen, die schweren Gewichte zu stemmen und sich dabei auch noch richtig cool vorkommen. Wenn ich denen zusehe, vergesse ich sogar manchmal auf meinem Stepper weiter zu trampeln. Ich würde ja auch gerne mal die nächste Form vom Stepper ausprobieren. Es gibt so Dinger, die ahmen das Treppensteigen nach. Nur leider gibt es die nicht bei uns im Fitnessstudio. Und eigentlich sollten mir ja auch die Treppen bei uns zu Hause vollkommen ausreichen.

13Okt/110

Der Sport geht weiter

Ich hab jetzt bereits das zweite Mal Probetraining hinter mir. Und zu meiner Überraschung bin ich davon immer noch begeistert. Kaum zu glauben. Normalerweise bin ich immer ziemlich schnell genervt von Fitnessstudios. Aber hier macht es mir wirklich Spaß. Gestern war ich auf dem Stepper. Letzte Woche hatte ich den Crosstrainer ausprobiert. Aber das war mir nicht anstrengend und effektvoll genug. Denn beim Stepper verbrenn ich in 10 Minuten doppelt so viele Kalorien wie in 20 Minuten auf dem Crosstrainer. Und vor allem bekommt man auf dem Stepper einen sexy Po, wenn man es denn oft genug macht. Ich habe mir jetzt vorgenommen, mindestens zwei Mal pro Woche ins Fitnessstudio zu gehen. Einmal am Wochenende und einmal unter der Woche nach der Arbeit. Gerade nach der Arbeit fällt es mir leichter, weil ich da ja eh schon unterwegs bin und mich nicht erst vom Sofa aufraffen muss.
Ich hoffe, ich kann damit jetzt meinen BMI wieder halten. Ich muss ja nicht unbedingt abnehmen, aber eine schöne straffe Haut hätte ich schon gerne.

5Okt/110

Wie die Stars leiden

Es ist doch immer wieder erstaunlich, was sich Stars einfallen lassen, um schlank zu bleiben. Jetzt habe ich wieder über einen komischen Diättrend gelesen. Es nennt sich Z-Diät. Cheryl Cole ist zum Beispiel überzeugte Anhängerin dieser Diät. An sich ist es ganz simple. Dann man ernährt sich nur von Zigaretten und Zitronensaft. Den Zitronensaft hat sie mit Wasser, ein wenig Cayenne-Pfeffer und Ahornsirup vermischt. Und wenn sie dann doch mal ein Hungergefühl hatte, hat sie einfach zu dem Glimmstängel gegriffen. Eindeutig ist das nicht gesund. Denn dem Körper werden ja so sehr viele wichtige Stoffe entzogen und gerade rauchen, das weiß ja jedes Kind, ist nie gesund und wird es auch niemals sein.
Ich bleibe da lieber bei viel Sport und gesunder Ernährung, und eben hin und wieder meiner geliebten Currywurst. Das finde ich eindeutig besser als so eine zweifelhafte Diät. Ich will ja nicht meine Gesundheit aufs Spiel setzen.

30Sep/110

Eine Runde Probetraining

Also meine Lieben, das Probetraining war wirklich spitze. Ich hatte vorher schon einen Termin in dem Studio ausgemacht, deshalb kam auch gleich eine nette junge Dame auf mich zu, um mit mir zu trainieren. Zunächst wurden meine Maße genommen, also Größe und Gewicht. Dann musste ich mich warm machen. Ich hab mich für das Liegefahrrad entschieden. Nach 10 Minuten trampeln war ich dann auch aufgewärmt und schon halb fertig. Aber meine Trainerin war unermüdlich.
Anschließend wurden die Kraftgeräte ausprobiert und die Gewichte richtig eingestellt. Klar, dass ich erst mal mit den leichtesten Gewichten, also 10 kg angefangen habe. Ich habe immer 15 Wiederholungen gemacht, danach eine Pause und das Ganze dann dreimal wiederholt. Wenn man öfter trainiert, kann man die Intervalle dann dementsprechend variieren. Ich bin mal gespannt, was mir das Training so bringen wird. Werde mich jetzt erst mal aufs Sofa hauen und schöne Filme anschauen.

Bis demnächst!

21Sep/110

Der BMI steigt wieder

Und Schwupps, da kamen die Kilos wieder.

Ich weiß, ich hab euch gesagt, dass ich mich auch Mallorca echt zusammen gerissen habe. Aber wie gesagt, es war nun mal ein Urlaub und deshalb hab ich mich irgendwie doch ein wenig gehen lassen. 1,5 Kilogramm zeigt meine Waage jetzt mehr an. Lag wohl an der leckeren Paella, die es in Spanien an jeder Ecke gab. Und auch die Mitternachtspizza wird nicht ganz unschuldig an der Gewichtszunahme sein. Aber da hilft eben auch das ganze Jammern nicht. Eine sportliche Alternative muss eben her. Wieso dann nicht mal Probetraining im Fitnessstudio machen.

Bis vor kurzem hab ich noch einen großen Bogen um Fitnessstudios gemacht. Zu voll, zu teuer und einfach keine Lust. Nicht wirklich gute Gründe. Deshalb hab ich mich jetzt mal überwunden. Morgen geht’s zum Probetraining bei einem eigenen Trainer. Ich bin wirklich mal gespannt, wie das so wird. Ich werde es euch auf jeden Fall berichten.

15Sep/110

Der BMI tanzt

Eben sind wir gelandet. Mallorca war wunderschön. Und vor allem war es warm, sodass ich meine Bikinifigur zeigen konnte. Mein Gewicht konnte ich eigentlich ganz gut halten. Ich hab mir zwei Schlemmertage erlaubt, an dem ich essen und trinken konnte, was ich wollte. Den Rest des Urlaubs hab ich einen großen Bogen um Burger, Pizza und Bier gemacht. Stattdessen gab es Salat, Fisch und Wodka, und gelegentlich auch mal ein wenig Wasser. Aber was soll ich sagen, wir waren eben auf Malle.

Ihr werdet es mir sicher nicht glauben, aber ich war sogar zweimal am Strand joggen. Früh morgens oder spät abends, je nachdem wie man es nenn will. Immer direkt nach unserem Partymarathon. Irgendwie konnte ich danach die frische Luft und die Ruhe am Strand ganz gut gebrauchen. Ansonsten hab ich ja einfach viel getanzt. Wenn wir abends in der Disco waren und dann noch Danza Kudoro lief, war ich einfach nicht mehr zu halten. Guter Nebeneffekt, dadurch verliert man einiges an Kalorien. Und das was ich mir am Tag drauf gefuttert hatte, wurde dann abends wieder abgetanzt. Deshalb hat mein BMI nicht wirklich viel gelitten. Klar ein paar Gramm habe ich zugenommen. Aber das ist jetzt wirklich nicht die Welt.

7Sep/110

Wird der BMI halten?

Morgen geht es in den Urlaub. Ich freu mich schon richtig. Vor allem, da das Wetter hier momentan so blöd ist.

Jetzt ist nur die Frage, wie sich Mallorca und mein BMI miteinander verstehen.  Mir ist klar, dass ich nicht den ganzen Tag nur am Pool liegen werde und Wasser trinke, sondern auf Mallorca wird eben auch gefeiert. Wir sind zwar nicht am Ballermann, aber eben auf der Partyinsel schlechthin.

Deshalb muss man gerade bei All-Inklusiv-Urlaub besonders darauf achten, was man so isst und dass ich meinen BMI irgendwie halten kann. Beim Buffet vor allem zu viel Salat und Gemüse greifen und die Pommes vielleicht mal nicht jeden Tag mit auf den Teller legen. Und immer lieber kleine Portionen auf den Teller machen und dafür mehrmals gehen, denn die Augen sind ja meist größer als der Magen. Das sind Vorsätze, die ich mir für meinen Urlaub vornehme. Ich hoffe, dass ich sie einhalten kann. Allerdings befürchte ich, dass ich nachts nach der Disco auch die eine oder andere Pizza verdrücken werde.

26Aug/110

Die Kilos gehen schwimmen

Nachdem ich mich diese Woche wirklich wieder gequält habe, um die überflüssigen Pfunde vom Wochenende loszuwerden, fühl ich mich jetzt am Ende der Woche endlich wieder wohl in meiner Haut.

Ich war einfach kaum Joggen, dafür aber viel Schwimmen. Die letzten Tage waren ja so heiß, dass man es kaum tagsüber im Büro aushalten konnte. Deshalb bin ich dann abends nochmal schnell nach getaner Arbeit ins Freibad gehüpft und ein paar Bahnen geschwommen.  Tat mir auch wirklich gut. Nicht nur die kleine Abkühlung, sondern, dass im Wasser einfach die Muskeln anders beansprucht werden. Im Wasser merk ich mein Gewicht ja nicht so stark, als wenn ich joggen gehe.

Leider gab es ja dann auch abends immer noch ein Gewitter, deshalb musste ich mich mit meinen Bahnen wirklich beeilen, denn Wasser und Gewitter ist bekanntlich in Kombination nicht so gut.

Deshalb stand nach dem Schwimmen immer noch mein „Mini-Workout“ auf dem Plan. 100 Sit-Ups machen sich beim TV gucken eigentlich schon von alleine, und auch das Treppen hoch und runter laufen find ich gar nichtmehr schlimm.

Nur noch zwei Wochen und dann geht es in den Urlaub, ich hab schon richtig Vorfreude. Bis dahin sollte ich dann meine „Bikinifigur“ auch wieder zurück haben.

24Aug/110

Der Speck ist wieder da!!

Ärgerlich, wirklich ärgerlich. Da passt man am Wochenende einfach mal nicht auf, was mach isst. Und Schwupps, ist wieder was auf den Hüften. Also kurz zur Erklärung: Ich war am Wochenende mit meinem Freund auf einer Grillparty. Und wie das halt da so ist, bleibt es eben nicht nur beim Blattsalat. Es gab ein leckeres Steak, ein Würstchen, Baguette, jede Menge leckere Salate und am Ende…das schlechte Gewissen und einen dicken Bauch.

 

Zwei Stunden nach der ganzen Fressorgie überkam mich dann die Übelkeit oder besser gesagt ein unangenehmes Völlegefühl. Als ich mich dann am nächsten Tag auf die Waage wagte, war ich nicht überrascht, als sie mir 67 kg anzeigte. Aber naja, ich hab es ja nicht anders gewollt.

Deshalb hab ich mir auch gleich mal wieder eine neue Sportart gesucht. Ok neue Sportart wäre ein bisschen übertrieben, aber es gibt jetzt etwas, was man ganz super von zu Hause machen kann: Ein Online-Fitnessportal. Da gibt es jede Stunde tolle neue Fitnessvideos. Egal ob Yoga, Pilates, Fahrradfahren oder Ausdauertraining, dort gibt es alles. Viel Zeit braucht man dafür auch nicht, denn die Videos fangen schon bei 15 Minuten Fitnesstraining an, können aber auch bis zu 60 Minuten gehen, je nachdem wie viel Zeit man hat.

Das Tolle an der ganzen Sache ist auch, dass man sich nicht nur die Videos anschauen kann, sondern auch über Webcam mit trainieren kann und der Trainer einem somit sagen  kann, ob man alles richtig macht.

Also wie gesagt, ich teste das Ganze jetzt mal und werde euch auf jeden Fall berichten.